Astronomische Wurst beim SC Comet Kiel

Logo SC Comet

Zum lange ersehnten Saisonauftakt 2010/2011 verschlug es uns am 13.08. in die Verbandsliga SH -Nord-Ost. Hier empfing der SC Comet Kiel, soeben aus der Schleswig-Holstein-Liga abgestiegen, die SG Felde/Stampe, soeben in die Verbandsliga aufgestiegen. Also ab ans Kieler Ostufer zum Cometplatz und mal sehen, wem Freitag der 13. in diesem Fall (Un-)glück bringen würde. Der Name Comet hat übrigens astronomische Wurzeln und stammt aus den Gründungsjahren des Vereins, als die Kometen Daniel (1907), Marchouse (1908) und Halley (1910) die Welt in Atem hielten.

Schnell 5 Euro Eintritt an einem Kassenhäuschen gezahlt, das gleichzeitig auch als Sprecherkabine fungiert. Genausogut würde der Turm jedoch auch als erhöhter Sitzplatz für einen Bademeister oder die DLRG durchgehen. Die Anlage selbst bietet auf der Haupttribüne einige Stehstufen, auf der Gegengerade einen grasbewachsenen Wall. Dort hätte man sich sicherlich hervorragend in die Abendsonne legen können. Wir zogen es jedoch vor, auf der Haupttribüne in direkter Nachbarschaft zum Grillgut zu verweilen. Leider war der Grill noch nicht betriebsbereit, sodass wir zunächst nur Getränke an dem kleinen Verpflegungsstand erstehen konnten. Das Veltins aus der grünen, etikettenlosen Knolle war eiskalt und für 1,70 Euro auch nicht zu teuer. Die Freunde der Softgetränke-Fraktion kamen für 1,00 Euro auf ihre Kosten. Weitere Getränke konnten im nahe gelegenen Vereinsheim erstanden werden, hiervon wurde jedoch kein Gebrauch gemacht. Es entwickelte sich in der ersten Halbzeit eine recht einseitige Partie zugunsten des SC Comet. Lediglich einiger sensationeller Paraden des Torwarts der Felder Mannschaft ist es zu verdanken, dass es zur Halbzeit immer noch 0:0 stand.

10

Während der ersten Halbzeit war es dem Betreiber des Wurststandes dann doch gelungen, den Gasgrill anzuschließen und Wurst zu rösten. Diese wurde zum meiner Meinung nach sehr fairen Preis von 1,50 Euro angeboten, was zunächst schlimmste Befürchtungen hinsichtlich der Qualität des Grillgutes aufkommen ließ. Glücklicherweise wurden wir eines Besseren belehrt, die Wurst war sehr würzig und perfekt knusprig gegrillt. Der Bräunungsgrad konnte zudem beim sehr freundlichen und schnellen Personal selbst bestimmt werden, Senf und Ketchup standen in einer Schale bzw. einer Quetschflasche bereit. Zur Wurst gab es frisches All-you-can-eat-Toastbrot, was ich persönlich absolut in Ordnung finde (es muss nicht immer Brötchen sein – aber das ist ja bekanntlich Geschmackssache). Hergestellt wird das Grillgut bei der Probsteier Wurstfabrik Pfeifer in direkter Nachbarschaft von Kiel. Es handelt sich dabei um ein mittelständiges Unternehmen mit ungefähr 50 Mitarbeitern. Der Grillmeister, auf den guten Geschmack der Wurst beim Kauf der zweiten Wurst angesprochen, gab sich auch entsprechend überzeugt von seinem Grillgut. Er habe keinen Grund, an der Wurst und am Lieferanten was zu ändern. Sehen wir auch so, die Wurst stellt einen guten Kontrast im viel zitierten Süd-Nord-Gefälle dar – vier Sterne. Noch mehr wäre sicherlich drin gewesen, wenn diese wirklich gute Wurst über Holzkohle gebraten würde.

(4/5)

Der Rest des Spiels ist übrigens schnell erzählt: Die Partie blieb einseitig und der SC Comet konnte in der 65. Minute  das 1:0 markieren. Danach war das Abwehrbollwerk der SG Felde/Stampe gebrochen und es folgten zwei weitere Tore für die Kieler, so dass am Ende ein leistungsgerechtes 3:0 zu Buche stand. Ein schöner Fußballabend, ein schönes  Gelände und eine überzeugende Wurst. Wir kommen gerne wieder, denn hier wird noch Wert auf´s Detail gelegt. Das wird übrigens auch auf der Homepage des SC Comet deutlich, wo insbesondere die Vereinshistorie in der Zeit von 1908/1912 bis 1945 liebevoll aufgearbeitet wurde und einen netten Einblick in die frühe Fußballwelt zum Beginn des  20. Jahrhundert gibt, als den Jugendlichen der Fußball dem Vernehmen nach noch mit Leibriehmen ausgetrieben wurde.

www.sc-comet-kiel.de

Autor: C.Bloecker
Datum: Dienstag, 31. August 2010 9:06 | Dieser Artikel wurde 1,061mal gelesen
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Deutschlandweit, SC Comet Kiel

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Bratwursttests, die diesem Artikel inhaltlich ähnlich sind:

Kommentar abgeben