Beiträge vom November, 2009

Wurstprovinz Teil 1

geschrieben von S.Beyer am Freitag, 27. November 2009 16:14

dfs_wl_d_felde_tusEin Samstag im November. Die Tatsache, dass es Mittags noch nicht geregnet hat, lässt einen glauben, man könne sich  ohne Wetterkomplikationen nach draußen in den Herbst wagen. Da am Abend ohnehin eine Geburtstagsparty in Kiel ansteht, geht es von Hamburg endlich mal wieder Richtung Norden.

Kaum auf der Autobahn angekommen verrät es bereits der erste Blick über Schleswig-Holsteinische Felder: Das mit dem Wetter war nur ein Trick – natürlich wird es regnen. Aber das ist ja eigentlich auch egal. Fussball im Regen ist auch was Feines. Auf dem Platz wird mehr gegrätscht, neben dem Platz sind nur noch Leute die es ernst meinen mit der viel bemühten „Liebe zum Spiel“ und in der Halbzeit gibt’s ne schöne heiße Wurst. Dieses Gefühl gibt‘s in den großen Stadien des Landes natürlich nicht mehr, aber in der Kreisliga Rendsburg-Eckernförde kann man sich genau darauf freuen. Mit diesen Gedanken mache ich mich auf den Weg zum Spiel SG Felde / Stampe gegen den FC Schinkel. [...]

Thema: Deutschlandweit, SG Felde/Stampe | Kommentare (4) | Autor: S.Beyer

Unter Wölfen – Wursttest eines beglubbten beim VfL Wolfsburg

geschrieben von M.Dittmann am Montag, 23. November 2009 13:39

vflwolfsburgSamstagfrüh ging es vom Hamburger Hauptbahnhof mit dem ehemaligen Oberliganord-Ticket, oder auch als Niedersachsenticket bekannt, nach Wolfsburg, um dem Spiel des Clubs gegen die Wölfe in der VW Arena beizuwohnen. Die Fahrt dauert einfach fast vier Stunden. Die Fahrt von Hamburg nach Wolfsburg wäre jedoch deutlich schneller möglich, wenn die Fahrpläne zwischen einer Privatbahn und dem Alphatier im deutschen Eisenbahnwesen abgestimmt wären. So waren auf der Hin- und Rückfahrt ein Fußballspiel mit Nachspielzeit an Wartezeiten dazwischen. Im Bahnhof Uelzen gab es unter anderem eine unerklärbare Zwangspause. Die Fahrt stoppte  für über 20 Minuten, um dann pünktlich um 21 Uhr die Fahrt gen Hamburg fortzusetzen. Die Frage, ob in Uelzen weitere Kunden zusteigen, wurde von den Eisenbahner negiert, denn  es ist nicht für den Fußballer das Größte wenn die Null steht. Auch ein Eisenbahner findet es schön, wenn der Zug bis um Null steht, um dann weiterzufahren. [...]

Thema: Deutschlandweit, VfL Wolfsburg | Kommentare (2) | Autor: M.Dittmann

Hammonia-Spitzenspiel-Wurst

geschrieben von M.Dittmann am Freitag, 20. November 2009 14:00

ETVEs ist schon über zwei Wochen her, dass ich beim Spitzenspiel Eimsbütteler TV gegen Germania Schnelsen war, aber manchmal dauert es eben ein wenig länger.  Ich bin nicht so schnell beim Schreiben, da haben wir ganz andere Beispiele. Der Wursttest beim Niendorfer TSV wurde noch am gleichen Abend veröffentlicht.  Dem aufmerksamen Leser wird auffallen, dass ich schon mal beim ETV war. Damals im Auftaktsspiel gegen den SV Lieth am Sparbiersplatz. Diesmal fand das Spiel am Sportzentrum Hoheluft unweit vom regionalligatauglichen Stadion von Vicky statt. Das Sportzentrum Hoheluft ist fußballerisch nur ein Rasenplatz. Auf der einen Seite befindet sich das Sportheim mit integriertem Grillstand. Auf dem Flachdach des Sportheims ist die Sprecherkabine mit Anzeigentafel und Uhr aufgepflanzt. Vom Sportheim bis zur Außenbande des Fußballplatzes sind es zirka zehn Meter. Auf dieser Freifläche sind unter anderem Sitzgelegenheiten und Heizstrahler zu finden. An der Gegengrade ist zwei Meter Platz bis zu einem stark bewachsenen Steilhang. [...]

Thema: Eimsbüttler TV, Hamburg | Kommentare (2) | Autor: M.Dittmann

Pornöse Abseitswurst beim Niendorfer TSV

geschrieben von M.Turski am Sonntag, 8. November 2009 21:28

200px-niendorfer_tsv_logosvg

Heute berichten wir vom Auswärtsspiel des AFC beim Tabellensiebten Niendorfer TSV in der Hamburger Oberliga. Nach der Niederlage des Spitzenreiters Victoria am Freitag gegen Buchholz 08 hat Altona 93 heute ab 14 Uhr die Chance, den Abstand auf nur vier Punkte zu verkürzen. Wird zu viel verraten wenn ich vorausschicke, dass bei unserem Besuch die schwache Leistung des Linienrichters, das parallel stattfindende Spiel der Niendorfer Frauenmannschaft gegen die Unionitas von Union 03, der Nachname eines Niendorfer Spielers sowie das Stadion-Magazin des TSV noch am interessantesten waren? Darüber soll in diesem Bericht aber nicht die Hauptsache vergessen werden, denn beim Fußball geht es bekanntlich primär um die Wurst.

[...]

Thema: Hamburg, Niendorfer TSV | Kommentare (4) | Autor: M.Turski

Die elektrifizierte Stellingen 88-Wurst

geschrieben von M.Dittmann am Freitag, 6. November 2009 9:29

TSVStellingenSamstagnachmittag vor zwei Wochen ging es bei Hamburger Schmuddelwetter mit dem Fahrrad über die Diebsteichbrücke in Stellingen zum Spiel TSV Stellingen 88 gegen SV West-Eimsbüttel. Derby in der Bezirksliga West. Gespielt wurde im Stellinger Stadion, welches über zwei Grandplätze und einen Rasenplatz verfügt. Der Hauptplatz des Stellinger Stadion ist eine Rasenfläche, die durch eine 400-m-Bahn aus Grand umfasst ist. Daran schließen sich dreireihige, von Betonplatten gestützte  Rasenstufen an. Im Übrigen wird die Anlage von beiden Vereinen genutzt. Stellingen 88 und Wespe, so nennt sich der SV West-Eimsbüttel selbst. Beide Fußballvereine hatten also ein Heimspiel. [...]

Thema: Hamburg, TSV Stellingen 88 | Kommentare (6) | Autor: M.Dittmann